Aufwertung der Paul-Heyse-Unterführung

Beleuchtungssanierung nach RABT-Standard

Paul-Heyse-Unterführung
Paul-Heyse-Unterführung
Paul-Heyse-Unterführung
Paul-Heyse-Unterführung
Paul-Heyse-Unterführung
Paul-Heyse-Unterführung
Paul-Heyse-Unterführung
Projekt:
Aufwertung der Paul-Heyse-Unterführung
Auftraggeber:
Landeshauptstadt München Baureferat Tiefbau, Abteilung Straßenbeleuchtung und Verkehrsleittechnik
Kunde:
Landeshauptstadt München Baureferat Tiefbau, Abteilung Straßenbeleuchtung und Verkehrsleittechnik
Land:
Deutschland
Bearbeitungszeit:
12/2016 – 05/2022

Die Landeshauptstadt München hat im Jahr 2017 beschlossen, die Beleuchtungsanlage in der Paul-Heyse-Unterführung zu erneuern. Die Paul-Heyse-Unterführung befindet sich in zentraler Lage in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs und unterquert die komplette Bahntrasse zwischen Bayer- und Arnulfstraße. Sie hat eine Gesamtlänge von ca. 200 m.

Die Paul-Heyse-Unterführung war bisher – vor allem für Radfahrer und Fußgänger – äußerst unattraktiv und wurde mit Begriffen wie laut, düster und schmutzig assoziiert. Die Nutzer empfanden es als unangenehm, die Bahn an dieser Stelle zu unterqueren, mussten es aber mangels naheliegender Alternativen trotzdem tun. Mit der im April 2022 abgeschlossenen Sanierung hat sich die negative Ausstrahlung ins Positive gewandelt. Die durchgeführten Maßnahmen haben die Unterführung aufgewertet. Die Wände wurden mit hell lackierten Metallpaneelen verkleidet, die zudem lärmabsorbierend sind. Die Beleuchtung macht die Unterführung hell und freundlich, zudem schafft die künstlerische Beleuchtung in Blautönen einen zusätzlichen positiven Akzent.

Rücker + Schindele erhielt den Planungsauftrag für die technische Beleuchtung der Straße sowie des Rad- und Fußwegs. Hierbei waren wir für die Planung, Ausschreibung und Objektüberwachung in den Leistungsphasen 3, 5 – 8 zuständig. In enger Zusammenarbeit mit dem Lichtplanungsbüro Day & Light, den Architekten von Lang Hugger Rampp und der Landeshauptstadt München ist eine helle und einladende Paul-Heyse-Unterführung entstanden.

Die neue Beleuchtung springt ins Auge: Am oberen Ende der neuen Verschalung sorgen Leuchtbänder für eine helle, freundliche und sichere Atmosphäre, die Stahlstützen in der Mitte der Unterführung werden mit blau leuchtenden LED angestrahlt. Zudem weisen Fluchtweghinweisleuchten im Notfall den Weg.

Die Baumaßnahme wurde unter Aufrechterhaltung des Verkehrs umgesetzt. Im April 2022 konnte die Unterführung wieder vollständig in Betrieb genommen werden.

Wir wollen die für Sie wichtigsten Informationen und Services bestmöglich bereitstellen. Um uns dies zu ermöglichen, benötigen wir Ihr Einverständnis, dass wir mit Hilfe des Web-Analyse-Tool »Matomo« eine anonymisiert Auswertung Ihres Besuchs zu statistischen Zwecken erstellen und auswerten dürfen. Sie können Ihr Einverständnis jedenfalls auf der Datenschutz-Seite ändern, anderenfalls gilt es für zwölf Monate.