Unsere Geschichte

Ausgewählte Meilensteine und Schlaglichter der Unternehmensentwicklung

2022 Rücker + Schindele beschäftigt derzeit über 130 Mitarbeiter in insgesamt 15 Teams an 4 Standorten. Jan von Tongelen wurde mit dem 01.01.2022 als weiterer Geschäftsführer berufen.

2021 Rücker + Schindele gewinnt Planungsauftrag für die Fehmarnsundquerung zwischen Deutschland und Dänemark. Der längste Unterwassertunnel Deutschlands, die Elbquerung an der A20 zwischen Glückstadt und Drochtersen, wird größtes BIM-Projekt bei Rücker + Schindele. Der Schwerpunkt Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) wird mit neuen U-Bahn-Projekten in München (U5) und Köln (Ost-West-Achse Innenstadt) weiter ausgebaut. Das Max-Planck-Institut (MPI) und das Center for Functional Protein Assemblies (CPA) in Garching sowie die Doemens Akademie in München konnten erfolgreich fertiggestellt werden. Zu den zahlreichen derzeit laufenden Leitstellenprojekten kam noch die ILS Fürstenfeldbruck und die ILS Würzburg dazu. Im Bereich Gesundheit konnten wir uns über neue Projekte am Krankenhaus Ebersberg und am Klinikum Traunstein freuen. Rücker + Schindele hat erfolgreich an der STUVA-Tagung in Karlsruhe, dem Sigrist-Tunnelsymposium und der PMR-Expo in Köln teilgenommen und war an der Hochschule Landshut mit einem Gastvortrag zu Systems Engineering in Planung und Objektüberwachung präsent. Die Unternehmensberatung von Rücker + Schindele positioniert sich bei Neu- und Bestandskunden aus der Automotive-Branche mit Beratungsleistungen für die notwendige Systems-Engineering-Transformation der Industrie. Die Systems-Engineering-Anwendung und IT-Sicherheit für kritische Infrastrukturen wird auf neue Kunden ausgeweitet.

2020 U-Bahn-Projekte werden neuer Schwerpunkt im Anlagenbau, Planung im Bereich Hochbau trotz Covid-19 auf Expansionskurs, Unternehmensberatung gewinnt mit dem Systems-Engineering-Projekt Telenotarzt neuen Kunden im öffentlichen Sektor und steigt damit in die Medizinbranche ein.

2019 Neuer, exklusiver Standort für das Projektbüro Berlin in der Michaelkirchstraße 17/18. Vergrößerung Hauptsitz München um eine weitere Etage mit Lounge und Kreativbereich.

2018 Bernhard Gleinig übernimmt Verantwortung als Bereichsleiter. BIM-Technikforum in München, Berlin und Rosenheim.

2017 Zertifizierung nach ISO 27001 und damit Vorreiter in der Branche. Teilnahme an der STUVA-Expo als Aussteller. Team Rosenheim etabliert sich als Krankenhausplaner.

2016 Gründung Projektbüro Achern für 2 Jahre für die Unternehmensberatungs-Kunden aus der Region. Erarbeitung von IT-Sicherheitskonzepten für Integrierte Leitstellen gemäß BSI-Standard.

2015 Erweiterung des Hauptsitzes München um ein hochwertiges Tagungs- und Schulungszentrum. Jan von Tongelen übernimmt Verantwortung als Bereichsleiter.

2014 R+S ist Platinsponsor des „Tag des Systems Engineering“ in Bremen.

2013 Beratung in der Prozesssteuerung von Bauprojekten für die Ludwig-Maximilians-Universität München. Start Verkehrsinfrastrukturprojekt in Augsburg.

2012 Erweiterung der Geschäftsführung um Ingo Treue und Ulrich Walbert.

2011 Umstellung der Gesellschaftsform in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH). Das Büro Berlin bezieht neue repräsentative Büroräume im Berliner Zentrum und eröffnet diese mit einem Tag der offenen Tür.

2010 Zertifizierung nach ISO 9001. R+S plant Technische Ausrüstung am Flughafen München. R+S feiert 10-Jähriges mit einem Tag der offenen Tür in München.

2009 R+S plant für die U-Bahn in München und für die Bergwacht Bayern.

2008 Erweiterung Bereich Hochbau um Versorgungstechnik (Abwasser, Wasser, Heizungs-, Lüftungs-, Klimatechnik). R+S ist damit Gesamtplaner Technische Ausrüstung. Gründung Projektbüro Rosenheim.

2007 R+S plant Fernmeldekabelanlage an der Autobahn A96.

2006 Die Unternehmensberatung führt ersten Auftrag im europäischen Ausland durch.

2005 R+S plant die Integrierte Leitstelle in Rosenheim.

2004 Gründung Geschäftsbereich Unternehmensberatung durch Ingo Treue. R+S steigt in die Tunnelplanung ein. Einstieg im Systems Engineering bei der BMW AG. Neubezug der Büroräume am Kapellenweg in München.

2003 Planung 2. biologische Reinigungsstufe Klärwerk Gut Großlappen, München.

2001 Gründung Projektbüro Berlin mit Start des Projektes Leitsystem Wasserwerke.

2000 Gründung Rücker + Schindele durch Günter Rücker und Thomas Schindele in München mit den Schwerpunkten Planung, Ausschreibung, Objektüberwachung der Technischen Ausrüstung im Anlagenbau und Hochbau.

Wir wollen die für Sie wichtigsten Informationen und Services bestmöglich bereitstellen. Um uns dies zu ermöglichen, benötigen wir Ihr Einverständnis, dass wir mit Hilfe des Web-Analyse-Tool »Matomo« eine anonymisiert Auswertung Ihres Besuchs zu statistischen Zwecken erstellen und auswerten dürfen. Sie können Ihr Einverständnis jedenfalls auf der Datenschutz-Seite ändern, anderenfalls gilt es für zwölf Monate.