Erneuerung der technischen Tunnelausstattung des Brudermühltunnels und des Candidtunnels in München

 

Die Landeshauptstadt München hat uns mit dem teilweisen Austausch der technischen Tunnelausrüstung gemäß dem aktuellen Stand der RABT (Richtlinie für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln) im Brudermühltunnel und im Candidtunnel beauftragt.

Beide Tunnel sind Teil des Mittleren Rings und als Richtungsverkehrstunnel ausgeführt, bei dem der Verkehr für jede Richtung durch eine separate Röhre läuft. Der Brudermühltunnel hat eine Länge von ca. 1.600 m, der Candidtunnel von ca. 250 m.

Der Auftrag umfasst die Leistungsphasen 1–3 und 5–9 sowie besondere Leistungen zur Wirtschaftlichkeits- und Variantenbetrachtung bei SPS.
Innerhalb der Anlagengruppen 3, 4, 5 und 8 liegen die Schwerpunkte bei der Automatisierungs- und Leittechnik sowie bei der Videodetektion.
Bis voraussichtlich Ende März 2018 ist eine Bestandsaufnahme zur Grundlagenermittlung vorgesehen und eine Vorplanung mit Kostenschätzung. Die Gesamtmaßnahme soll bis Ende 2019 abgeschlossen werden.

Auftraggeber: Landeshauptstadt München Baureferat Tiefbau
Projektlaufzeit: von 01/2018 bis vsl. 12/2019

Bildnachweis