Technikforum spezial zur Einweihung der neuen Büroräume in Berlin

Spannende Vorträge und ein geselliges Beisammensein bilden gelungenen Start für das Berliner Team

Am 16. Mai 2019 lud Rücker + Schindele Kunden und Geschäftspartner zu der Vortragsreihe „Technikforum“ nach Berlin ein, die bereits seit sieben Jahren fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders ist. Diesmal verbunden mit einem besonderen Anlass: Dem Umzug des Berliner Büros in neue Räumlichkeiten – inzwischen die 4.0ten und natürlich schönsten. Daher stand auch die Vortragsreihe diesmal unter dem Motto „Berlin 4.0 / Aktuelle Themen aus Planung und Beratung“. Der Fokus lag hierbei auf innovativen und technisch anspruchsvollen Vorgehensweisen in Planung und Ausführung. Hierbei wurden selbstverständlich aktuelle Entwicklungen wie die Digitalisierung des Bauens sowie agile Vorgehensweisen in der Planung und Beratung aufgegriffen und deren Potenziale aufgezeigt.

Thomas Noack, Leiter Projektbüro Berlin, begrüßte die Gäste in den neuen Berliner Räumlichkeiten und hieß sie herzlich willkommen. Günter Rücker, Geschäftsführer, begann die Vorträge mit einem kurzen Überblick über das Leistungsspektrum und die Entwicklung von Rücker + Schindele und insbesondere des Projektbüros in Berlin. Anschließend gaben die Vorträge den Teilnehmern Gelegenheit, einen Blick auf die Schwerpunkte und Herausforderungen des aktuellen Projektgeschäftes aus Ingenieurdienstleistung und Unternehmensberatung zu werfen.

Den ersten Vortrag mit dem Thema „Innovative Videodetektion im Tunnel“ hielt Gunter Richartz, Projektleiter bei Rücker + Schindele. Er gab einen Überblick über den Einsatz neuester Video-Technologien zur sicheren Detektion im Straßenverkehrstunnel und präsentierte erste Versuchsergebnisse aus den Münchner Tunneln. Dr. Matthias Wehner, Geschäftsführer bei HBI Haerter, stellte anschließend die Entwicklung, den Stand und aktuelle Trends bei der Auslegung von maschinellen Entrauchungsanlagen in Straßenverkehrstunneln und unterirdischen Personenverkehrsanlagen vor. Auch die Themen Elektromobilität und Digitalisierung in der Planung wurden ausführlich gewürdigt.

„Nachhaltige Energieversorgung für das DLR Robotik und Mechatronik Zentrum“ war das Thema des dritten Vortrags, gehalten von Waldemar Schepetow, Teamleiter bei Rücker + Schindele. Er berichtete über die Herausforderungen bei der Planung und Inbetriebnahme eines innovativen Energieversorgungskonzeptes aus Wärmepumpe, Blockheizkraftwerk und Eisspeicher. Im Anschluss präsentierten Daniel Lenz und Felix Rutz, beide Funkexperten und Projektleiter bei Rücker + Schindele, Vorgehensweisen zur Auslegung von Gebäudefunkanlagen von der Grundlagenermittlung bis zur Inbetriebnahme. Über moderne Funksimulationstools und die Fallstricke bei den erforderlichen Genehmigungsverfahren wurde hier ebenfalls detailliert berichtet.

Während die ersten Vorträge aus dem Projektgeschäft des Unternehmensbereichs Ingenieurdienstleistungen stammten, befassten sich die beiden letzten Vorträge mit Themen aus der Unternehmensberatung. Felix Rutz, Projektleiter bei Rücker + Schindele, präsentierte „IT-Sicherheit für KRITIS-Betreiber“ und erläuterte normative und gesetzgeberische Vorgaben, Vorgehensweisen, Show-Stopper und Enabler für die Zertifizierung nach DIN 27001 / BSI. Abschließend referierten Alexander Bierig und Gerhard Hagemann, Senior Consultants bei Rücker + Schindele, über „Kooperatives Projektmanagement“ und gaben einen Einblick, wie man die Arbeit im Team zwischen Bauherrn, Nutzer, Planer und ausführenden Firmen kooperativ und nachhaltig managt.

Im Anschluss an die Vorträge wurde in ungezwungener Atmosphäre bei Livemusik, Cocktails und Fingerfood weiter diskutiert und der neue Standort ausgiebig gefeiert.

Bisher noch keine Einladung zu unserem kostenlosen Technikforum erhalten? Dann schreiben Sie gern an Technikforum@remove-this.RundS.de