Paul-Heyse-Unterführung leuchtet in neuem Glanz

Die Sanierung der Paul-Heyse-Unterführung, die den Individualverkehr beim Münchner Hauptbahnhof unter den Bahngleisen hindurchführt, ist abgeschlossen.

Paul-Heyse-Unterführung
Paul-Heyse-Unterführung
Paul-Heyse-Unterführung
Paul-Heyse-Unterführung
Paul-Heyse-Unterführung
Paul-Heyse-Unterführung
Paul-Heyse-Unterführung

Die Paul-Heyse-Unterführung war bisher – vor allem für Radfahrer und Fußgänger – äußerst unattraktiv und wurde mit Begriffen wie laut, düster und schmutzig assoziiert. Die Nutzer empfanden es als unangenehm, die Bahn an dieser Stelle zu unterqueren, mussten es aber mangels naheliegender Alternativen trotzdem tun.

Mit der im April 2022 abgeschlossenen Sanierung hat sich die negative Ausstrahlung ins Positive gewandelt. Die durchgeführten Maßnahmen haben die Unterführung erheblich aufgewertet. Die Wände wurden mit hell lackierten Metallpaneelen verkleidet, die zudem lärmabsorbierend sind. Die Beleuchtung macht die Unterführung hell und freundlich, zudem schafft die künstlerische Beleuchtung in Blautönen einen zusätzlichen positiven Akzent.