CAD-Systemplanerin Elektrotechnische Systeme

Wir haben unsere Kollegin Celine gefragt: „Was genau machst du als Technische Systemplanerin bei Rücker + Schindele?“

CAD-Systemplanerin Elektrotechnische Systeme

Im September 2016 habe ich bei Rücker + Schindele meine Ausbildung zur Technischen Systemplanerin für Elektrotechnische Systeme begonnen und diese im Februar 2020 erfolgreich abgeschlossen.

Als Technische Systemplanerin arbeite ich eng mit unseren Fachplanern und Objektüberwachern zusammen und setze die vorliegenden Planungskonzepte in konkrete Planungsdokumente wie z.B. CAD-Planungsunterlagen, Berechnungen und Schemata um. Im Planungsprozess werden diese Planungsdokumente im Rahmen meiner Tätigkeit weiter detailliert und fortgeschrieben.

Als Technische Systemplanerin berücksichtige ich die einschlägigen DIN-Normen, CAD-Richtlinien und sonstige Regelwerke bei der Umsetzung der Planungskonzepte. In vielen Fällen bringe ich meine Vorschläge zur Umsetzung von Planungsdetails oder zur Visualisierung im CAD-Tool ein.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit bei Rücker + Schindele liegt in der Planung von Elektroinstallationsanlagen, sicherheitstechnischen Anlagen und Objektfunkanlagen für Hochbauobjekte. Hierbei zeichne ich u.a. die zugehörigen Installationen auf Grundlage der Architektenpläne in unsere Planunterlagen ein. Dabei handelt es sich z.B. um Leuchten, Brandmelder oder Installationswege für die zugehörigen Kabel und Leitungen. Außerdem bilde ich im Rahmen einer Beleuchtungsberechnung die relevanten Räume mit Hilfe einer speziellen Software in einem 3D-Abbild nach und ermittle anhand der in einschlägigen Regelwerken vorgegebenen Beleuchtungsstärke die erforderliche Leuchtenanzahl.

In der Objektfunkplanung erstelle ich, in Abstimmung mit unseren Experten, eine Simulation zur Ermittlung der Funkabdeckung der Objektfunkanlage im Gebäude. So stellen wir sicher, dass alle Bereiche, in denen die Feuerwehren und Rettungsdienste im Notfall ein Funksignal benötigen, entsprechend versorgt werden. Hierbei kann es sich um die Kantine eines Bürogebäudes oder ein Flughafenterminal handeln.

Ich bin froh, dass ich mich für die Ausbildung zur Technischen Systemplanerin entschieden habe, denn obwohl ich immer dieselbe Tätigkeit ausführe, mache ich nie dieselbe Arbeit. Jedes unserer Projekte ist einzigartig in der Planung, und man lernt bei jedem etwas Neues dazu. Sei es wegen der technischen Anforderungen des Auftraggebers oder neuer Möglichkeiten in der Planung, die sich mit dem technischen Fortschritt ergeben.