Bauen 4.0 – Digitalisierung der Baustelle

Geschäftsführer Ingo Treue hält Impulsvortrag

BIM
BIM
Ingo Treue

Die Digitalisierung macht auch vor einer klassischen Baustelle nicht halt. Die dort eingesetzten Maschinen und Anlagen müssen sich neben den eigentlichen bautechnischen Funktionen immer mehr in Datenverarbeitungssysteme mit entsprechender Sensorik, Computing und Aktorik wandeln, um den wachsenden Bedarf zu erfüllen. Zusätzliche Systeme der Datenverarbeitung drängen in den Markt und verändern die bestehenden Verhältnisse auf der Baustelle deutlich.

Zur Beherrschung dieser steigenden Komplexität und zur konsequenten Entwicklung der Systeme der Zukunftsbaustellen wird Systems Engineering immer bedeutender.

Die Betrachtung der Baustelle als „System of Systems“ und der einzelnen Maschinen und Anlagen in ihrer Betriebsumgebung als „System of Interest“ hilft sowohl bei der Analyse des künftigen Bedarfs als auch bei der konsequenten Entwicklung und Weiterentwicklung der Systeme. Gefährdungspotenziale und Sicherheitsaspekte können umfassend analysiert und auf dieser Basis vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden.

Zu diesem zukunftsrelevanten Thema hielt Ingo Treue einen Impulsvortrag für Unternehmen der Bauindustrie und des Maschinenbaus.

Rücker + Schindele ist spezialisiert auf Systems Engineering in der Beratung und Anwendung.