Studentenwohnungen Oberwiesenfeld

Neubau und Verdichtung von 1.050 Studentenwohnungen

Studentenwohnungen Oberwiesenfeld
Projekt:
Studentenwohnungen Oberwiesenfeld
Auftraggeber:
Studentenwerk München
Kunde:
Studentenwerk München
Land:
Deutschland
Bearbeitungszeit:
2006 bis 2009

Planung, Ausschreibung und Objektüberwachung der gesamten elektro- und fernmeldetechnischen Gewerke für den Neubau von 1.050 Studentenwohnungen in Bungalow-Bauweise auf dem ehemaligen Olympiagelände (Oberwiesenfeld) der Olympiade von 1972.

Das bestehende Bungalow-Ensemble wurde in Anlehnung an die Architektur von 1972 und unter Mitwirkung der damaligen Architekten komplett neu errichtet. Aufgrund des hohen Wiederholungseffektes wurde ein besonderes Augenmerk auf wirtschaftliche und trotzdem ästhetisch ansprechende Lösungen gelegt. Rücker + Schindele war verantwortlich für die elektro- und fernmeldetechnischen Gewerke wie Niederspannungshauptverteilung mit unterlagerten Stromschienenverteilern, Beleuchtungstechnik inkl. Außenbeleuchtung, passives EDV-Netzwerk als strukturierte Verkabelung sowie Breitbandkabelnetz.

Die Umbauten erfolgten in mehreren Bauabschnitten, um in Teilbereichen die Weiternutzung auch während der Baumaßnahme zu ermöglichen. Ein Musterbungalow wurde vorab zur Erprobung verschiedener Raum- und Beleuchtungskonzepte errichtet

Presse:
Auszug aus der Dokumentation zum Wettbewerb Deutscher Bauherrenpreis Neubau 2012. 
Die komplette Dokumentation finden Sie auf www.deutscherbauherrenpreis.de