H2-Verdichter Bitterfeld

Leistungserhöhung und Umbau Energieversorgung

Linde AG Bitterfeld Technische Ausrüstung
Linde AG Bitterfeld Technische Ausrüstung
Linde AG Bitterfeld Technische Ausrüstung
Projekt:
H2-Verdichter Bitterfeld
Auftraggeber:
Linde AG, Linde Gases Division
Kunde:
Linde AG, Linde Gases Division
Land:
Deutschland
Bearbeitungszeit:
2008 bis 2009

Die Firma Linde betreibt zwischen den Werken Bitterfeld und Leuna eine Wasserstoffpipeline. Im Zuge einer Erhöhung der Förderkapazitäten waren Umbauten der vorhandenen Anlagen erforderlich. 
Die bestehende Niederspannungsanlage 690 V IT-Netz wurde ausgetauscht, zwei Verdichter wurden mit Frequenzumrichtern zum Anschluss von Ex-Motoren ausgestattet (350 kW). Die Zuleitungen zur neuen Niederspannungsanlage und der Abgangsleistungsschalter der Hauptverteilung wurden an die Leistungserhöhung angepasst. 
 
Rücker + Schindele war verantwortlich für die Bestandsaufnahme der vorhandenen Niederspannungsanlage, für die Konzepterstellung der geforderten Leistungserhöhung sowie die Projektkoordination. Die neue Niederspannungsanlage mit den beiden Frequenzumrichtern wurde konzipiert und anhand von Stromlaufplänen dokumentiert. Neben der Ausschreibung und der Vergabemitwirkung hat Rücker + Schindele die Werksabnahmen, die Inbetriebsetzung und die Abnahme der neuen Anlage begleitet.