Zulässige Dateianhänge bei E-Mails

Hinweise zum Versand von E-Mails an Rücker + Schindele

Für E-Mails, die an Rücker + Schindele gesendet werden, gelten Richtlinien, in denen die zulässigen Dateiformate von angehängten Dateien definiert sind. Werden unzulässige Dateianhänge beim Transport erkannt, so werden diese Dateianhänge entfernt, der Sender und auch der Empfänger erhalten einen entsprechenden Hinweis. Diese Webseite gibt weitere Hintergrundinformationen zu dem Vorgang.

Welche Anhänge werden entfernt? 

  • Dateiformate von Office-Paketen, die Makroausführung ermöglichen:
    .doc  .dot  .docm  .dotm 
    .xls  .xlt  .xla  .xlsm  .xltm  .xlam  .xlsb 
    .ppt  .pot  .pps  .ppa  .pptm  .potm  .ppsm  .ppam
  • Ausführbare Programme / Bildschirmschoner / Skripte / Registrierungsdateien:
    .vbs  .vbe  .scr  .reg  .jar  .exe  .app  .ani  .ace

Was passiert, wenn eine Anlage nicht unseren Richtlinien für angehängte Dateien entspricht?
Der E-Mail-Anhang wird entfernt und durch eine Textdatei in der Anlage ersetzt, die auf den Vorgang hinweist. In der Textdatei ist zudem erkennbar, welcher Dateityp gefunden und entfernt wurde, z.B. "doc".

Wie kann ich Dateien dennoch an Rücker + Schindele versenden?

  • Umspeichern in ein "ungefährliches" Dateiformat:
    — Office-Dateien in neueren Formaten und ohne Makro-Code, u.a.  .docx  .xlsx  .pptx
    — Nur-Text-Dateien / ASCII:  .txt  .csv
    — Bilddateien wie  .jpg  .png  .gif  .tiff
    — pdf-Dateien
  • Sollte diese Umgehungslösung nicht möglich sein, bitten wir Sie, mit Ihrem Ansprechpartner bei Rücker + Schindele in Kontakt zu treten.